btlogok

vom 31.3.2016

 bt310316

Planwagenfahrt statt Arbeitsstress
Martin Weis zum Ehrenmitglied der FJR ernannt
 
Von Erwin Droll
Sinzheim - Zu ihrer 43. Jahreshauptversammlung trafen sich die Mitglieder der Fidele-Jehle-Runde (FJR) dieser Tage im Clubhaus des Leiberstunger Sportvereins. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Martin Weis verlas Schriftführer Karlheinz Frietsch seinen Tätigkeitsbericht.
 
Er bedauerte zunächst die schwache Beteiligung beim Ostereierschießen des Sinzheimer Schützenvereins sowie die geringe Teilnehmerzahl beim Hüttenaufenthalt im Haus "Nickersberg", zumal bei letzterem vom Vorstand eine "Rundumversorgung" geboten worden sei. Nachdem die Bewirtung beim Wendelinusfest 2015 erstmals von den örtlichen Vereinen übernommen worden war, konnten die zuvor Verantwortlichen das Fest nun stressfrei genießen, indem sie beim Wendelinusritt gemeinsam auf einem Planwagen mitfuhren. Sehr zufrieden durfte man mit den Fasnachtsveranstaltungen im Jahr 2016 sein. Die närrische Sitzung war nahezu ausverkauft, und bei der Kinderfasnacht war die Wendelinushalle voll besetzt.
 
Nach dem Verlesen des Kassenberichts durch Bernd Siehl - Kassierer Erich Eberle konnte nicht da sein - wurden durch die Kassenprüfer Manuela Stolz und Lutz Butscher eine Top-Führung bestätigt. Der Antrag auf Entlastung - im Anschluss auch des gesamten Vorstands - wurde von den Mitgliedern einstimmig erteilt.
 
Die anschließenden Wahlen standen unter der Leitung von Thomas Straub. Dabei wurden Martin Weis als Vorsitzender und Lioba Eberle als zweite Vorsitzende einstimmig wiedergewählt, Bernd Siehl übernimmt das Amt des Kassierers (Erich Eberle wird sein Stellvertreter), und Karlheinz Frietsch bleibt zwei weitere Jahre Schriftführer. Er wie auch der Vorsitzende wollen dann in zwei Jahren nicht mehr zur Wiederwahl antreten. Der Sportausschuss wurde wegen mangelnder Aktivitäten aufgelöst. Die Kassenprüfung steht im kommenden Jahr unter der Leitung von Hannes Butscher (er ist auch stellvertretender Schriftführer) und Albrecht Schuh.
 
In diesem Jahr stehen noch eine Radtour am 1. Mai sowie ein Grillfest am 2. Juli bei der Wendelinushalle auf dem Plan. Über einen eventuellen Ausflug wurde diskutiert, aber noch nicht entschieden.
 
Am Ende der Sitzung gab es noch eine Überraschung für Martin Weis: Er wurde von seiner Stellvertreterin Lioba Eberle als Anerkennung für seine 33-jährige Mitgliedschaft - davon die vergangenen 20 Jahre als Vorsitzender - zum Ehrenmitglied ernannt.