abblogok

vom 25. Februar 2003

 

„Zitrone" für den Leiberstunger Ortsvorsteher

Hochstimmung beim Dorfabend in der Wendelinushalle / Bunte Show und zündende Pointen

 

Sinzhein-Leiberstung (sona). Der Leiberstunger Bernhard Ibach war kaum wiederzuerkennen. Mit gescheitelter Perücke und italienischen Macho-Sprüchen auf Lager trug er gemeinsam mit der schwarzhaarigen Lee (Franz Frietsch) und der drallen Blondine Olli (Rainer Droll) Super-Hits mit kleinen Gemeinheiten vor. „Sie trägt einen Faltenrock" stellte er anfangs noch fest und brachte schon mit diesem Hit die Stimmung im Saal zum Kochen. Als Bernhard Ibach dann noch den Mega-Schlager „Baby, du bist nicht alleine" in „Baby, du hast krumme Beine" umdichtete, gab's für die Leiberstunger kein Halten mehr. Lauthals sangen sie mit, klatschten und feuerten den Gigolo mit seinen beiden Mädels zu immer neuen Zugaben an. Solange, bis sich die Mädels schließlich die Perücken vom Kopf rissen und sich in Schwiegersöhne verwandelten. Doch nicht nur das Ibach-Trio konnte sich sehen lassen, Höchstleistungen brachten alle Mitwirkenden - außer der Technik. Denn die trieb's mitunter genauso närrisch wie die Narren selbst.

 

ab250203a
DEN DREI ERZSCHLAPPEN   Isabell Herman, Diana Roldan und Nicole Thurn entging nichts, was sich in Leiberstung ereignete.
 
In Boxer-Manier tanzte ein Männerballett auf der Bühne. Die Muur-Hexen versprühten dann ihren mystischen Zauber, und der Nachwuchs tat es den Hexen nach. Die Beach Girls aus Leiberstung bewiesen, dass man auch mit wenig Kleidung einiges auf die Beine stellen kann. Im coolen Military-Look legten die „Queens of Scream" eine Performance aufs Parkett der Wendelinushalle, die sich sehen lassen konnte. Die sechs Gardetänzerinnen des Hügelsheimer Camevalsclubs geizten in leuchtend blauen Kostümen nicht mit ihren Reizen, warfen ihre Beine in die Luft und wirbelten mit ihren kurzen Röckchen umher. Aus Stollhofen kam die Gruppe „Energy" und erfreute die vielen Zuschauer mit einem modernen Tanz.

Auch die Außenwohngruppe der WdL trug zur Leiberstunger Fastnacht ihr Scherflein bei. Die Hollerbächler sangen und tanzten zu Playback-Musik. In der Bütt verkündete Erwin Droll die neuesten Leiberstunger Nachrichten und blies der Gemeindeverwaltung den Marsch, weil sie für das „Leiberstunger Festspielhaus" nur 200 Stühle und nicht wie benötigt 240 bestellt hat. Auch Ortsvorsteher Alexander Naber kam nicht ungeschoren davon. So wurde ihm die Zitrone verliehen, weil er eine Leiberstungerin bei Regen nicht zu Hause abgesetzt hatte, sondern sie hatte laufen lassen.

ab250203b
WENIGER IST MANCHMAL MEHR: in knappen Shorts und engen T-Shirts tanzten die Beach Girls über die Bühne.  Fotos: Sonny Adam

 

Im Kostüm des Till konzentrierte sich Erwin Droll ganz aufs politische Geschehen. Er mokierte sich über die Sinzheimer Blumenkübelallee, früher „Breite Weg" genannt, über den Bratwurststand vorm Rathaus, der weichen musste, und über die Eifersüchteleien aus der Kurstadt in punkto Gewerbeansiedelungen. Feuer entzündete Diana Roldan als sexy Italienerin. die sich bestens mit dem Liebesleben der deutschen Männer auskennt. Schweinereien gab das gemischte Saustall-Doppel (Lioba Eberle und Petra Lorenz) zum Besten. Die Jüngste in der Bütt, Natascha Schultheiß, brachte den Leiberstungern den alltäglichen Ärger mit den Eltern näher. Robert Schultheiß schimpfte als Aldi-Mann über das Dosenpfand. Ebenfalls kein Blatt vor den Mund nahmen die drei Erzschlappe Isabell Herman, Diana Roldan und Nicole Thurn. Der MGV Leiberstung kommentierte musikalisch und mit jeder Menge Klamauk die Schnakenbekämpfung, die Auszeichnung als „schönstes Dorf" und die Fertigstellung der Wendelinushalle. Als Krönung spielte der MGV „Tango korrupti" und das Lied „Fürstenfeld" alias „Wer will da no heim?". Und die Gäste ließen sich davon inspirieren - bis in die frühen Morgenstunden wurde an der längsten Sinzheimer Bar gefeiert.

Um unsere Webseite für Dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Diese Information hilft uns dabei in Zukunft unsere Webseite für unsere Besucher besser zu gestalten, somit profitieren alle von dieser Analyse.
Datenschutzerklärung Ich habe das verstanden!